Guellepack 2 v 1.1

guellepack-2-ab-patch-2-04 guellepack-2-ab-patch-2-03 guellepack-2-ab-patch-2-02 guellepack-2-ab-patch-2-01 guellepack-2-ab-patch-2-0

Enthalten sind:

  •       Andockstation V1.0
  •       Feldbinder Güllezubringer V1.1
  •       Kotte GARANT Profi VQ 32000 V1.3

 

Vorwort

Hallo LS-Gamer

Befüllen des Fasses am Feldbinder Zubringer und oder an der Andockstation:

Der Befüllarm ist jetzt nicht nur Zierde, sondern wird konkret zum Befüllen des Fasses verwendet. Bei der Einfahrt mit dem Fass auf die Gummimanschette beim Feldbinder (auf der linken Seite) oder auch bei der Andockstation,  blendet sich eine optimale Einfahrlinie ein (ähnlich wie beim GPS-Mod). Außerdem blendet sich eine Textanzeige oberhalb der Überlade-HUDs ein, der man entnehmen kann wie weit in Längsrichtung man von der idealen Position zum Einfädeln des Befüllarmes entfernt ist.

Hat man das Fass richtig platziert steuert man nur den Befüllarm per Telelader-Belegung (und damit bei Verwendung von Joystick, Gamepad oder Maus, auch sehr gefühlvoll) in die neue flexible Gummimanschette hinein. (Am besten wenn man im Traktor sitzt). An den Überladesymbolen kann man sehen ob man bereits angedockt hat und ob ein Überladen möglich ist. Ebenso ist die Steuerung per Tasten möglich. Die Telelader Belegung ist normalerweise auf den Tasten n,j,k,m,. Diese könnt ihr aber auch unter den Optionen für die Tastenbelegung ändern. Die Telelader-Belegung der Maus funktioniert natürlich nur, wenn diese auch in den Optionen dafür belegt ist (ist normalerweise Standard). Der Befüllarm hat die Funktionen rein, raus, rauf, runter, links, rechts;

Ist man im angedockten Zustand, so kann vom Fass aus Überladen werden. Durch die Zeitsteuerung der Tasten 7 od. 8, kann man das Überladen je nach Wunsch beschleunigen und dem eigenen Spielen anpassen.

Genauso funktioniert das Beladen an der Andockstation.

Befüllen des Feldbinders:

Das Befüllen des Feldbinders funktioniert auf der rechten Seite des Aufliegers. Man fährt mit den Zubringer (Andockstation liegt dann Rechts), mit dem rechten Befüllstutzen (bei der Pumpe) direkt über die Güllepfütze. Hud rechts beachten. Dann schließt man sein Schlauch an und startet das Befüllen.

Will man jetzt den LKW verlassen, so das dass Güllefass weiter läuft, so müsst ihr einen zusätzlichen Mod installiert haben.

Dann läuft das Fass bei laufenden LKW-Motor weiter, und ihr könnt in der Zwischenzeit etwas anderes machen.

Alternative Möglichkeiten:

muss aber jeder für sich ausprobieren, da es von Map zu Map und Gerät zu Gerät unterschiedlich ist.

–       Überladen mit dem Feldbinder am Feldrandcontainer ohne Andockstation

–       Gülleverkauf mit dem hinteren Stutzen des Feldbinders

–       Andockstation am Feldrandcontainer platzieren zum Befüllen des Fasses.

Eine Beschreibung und Anleitung ist auch noch einmal jeder ZIP beigelegt.

Es gibt mittlerweile auch sehr viele Videos die weiterhelfen. Googeln.

Bis zur nächsten Version wünschen wir Euch wie immer viel Spaß.

Servus

Bayerbua & upsidedown

Credits

Credits: Feldbinder
Modell: Bayerbua
Beleuchtung v3.1.1: Sven777b
CableConnector: upsidedown
DoppelHebel: upsidedown
DrivingParticleSystem: Manuel Leithner
GPsound: upsidedown
HoseConnector: upsidedown
Liftachse: unbekannt
Manometer: upsidedown
Manschette: upsidedown
Mooringblocks: Geri-G
ToogleAnimatedPats: Sven777b (Danke für die Freigabe zum Abändern!)
Washable: Manuel Leithner
WheelDirtSpecialization: Tobias F.

Credits: Andockstation
Modell: Bayerbua
AutoLmload: upsidedown
HoseConnect: upsidedown
Manschette: upsidedown

Credits: Kotte GARANT Profi VQ 32000
Modell: Bayerbua
Animation: Bayerbua
Beleuchtung v3.1.1: Sven777b
crabSteerTrailer: upsidedown
DrivingParticleSystem: Manuel Leithner
FillerArm: upsidedown
GPsound: upsidedown
ImplementLinks: Manuel Leithner/PeterJ
MMRearCam: MMAgrarService/upsidedown
sprayerApplicationRate: upsidedown
ToggleAnimatedParts: Sven777b
VX186: upsidedown

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published.